Kopfzeile

Scooter Day

9. Juni 2021

Wenn man jeden Tag den gleichen Schulweg gehen muss, finden dies viele Kinder auf die Dauer etwas langweilig. Daher ist es naheliegend, dass viele Schüler lieber mit einem Scooter zur Schule kommen. Man ist schneller und es ist erst noch aufregender. Jedoch bringen Scooter, Kickboard und andere fahrzeugähnliche Geräte auch Gefahren mit sich. Aus diesem Grund gibt es in der Schulgemeinde Hittnau alle zwei Jahre einen Scooter Day.

Auch am Montag, dem 31. Mai 2021 war es wieder so weit. Der Unterricht der ersten und zweiten Klassen fand an diesem Tag temporär nicht auf Stühlen sitzend in einem Klassenzimmer statt, sondern auf ihren Scootern an der frischen Luft. Dabei wurden sie rund um ihre Tretroller unterrichtet.

Neben ein paar spannenden Fakten wie zum Beispiel dem Unterschied zwischen einem Scooter, einem Kickboard und einem Trottinett, wurde den Kindern gezeigt, wie man mit einem Scooter sicher ans Ziel kommt. Dabei konnte man durchaus auch als Erwachsener noch was lernen.

Wussten sie beispielsweise, dass es drei verschiedene Arten gibt um abzubremsen und dass man diese Methoden je nach Witterung und Fahrtgeschwindigkeit variieren sollte?

Natürlich kam aber auch der Spass nicht zu kurz. So gab es nebst diversen interessanten Übungen auch kleinere Spiele.

Der warme und schöne Tag verlief fast so reibungslos wie die Kugellager der Scooter. Es gab bis auf wenige Schrammen keine Verletzungen und wir hoffen, dass es bei den Schülern dank dem Erlernten auch in Zukunft nicht zu Unfällen auf dem Schulweg kommt!

Marvin Wiedenkeller, Zivildienstleistender an der Schule Hittnau

 

Scooterday 2021