Kopfzeile

Ausbruchstest achtmal positiv

29. März 2021
Insgesamt acht Personen sind positiv getestet worden, eine 6. Klasse muss bis 4. April in Quarantäne. Dies das Ergebnis der Ausbruchstestung an der Primarschule Hittnau vom Freitag, wo mehr als 200 Tests durchgeführt wurden.

Die Tests vom Freitagmorgen, die auf Anordnung des Kantonsärztlichen Dienstes durchgeführt wurden, verliefen ruhig und zügig. Trotz Nervosität hatten die Kinder gut mitgemacht.

Im Verlauf des Wochenendes wurden die Resultate der Tests bekannt. Bei sieben Kindern und einer Lehrperson fiel dieser positiv aus. Konsequenzen hat dies für eine 6. Klasse mit mehreren positiven Fällen: Alle Schülerinnen und Schüler müssen bis zum 4. April in Quarantäne. Betroffen ist auch eine der beiden 2. Klassen, die sich bereits seit Mitte vergangener Woche in Quarantäne befinden: Diese wurde um einen Tag verlängert. Alle Eltern mit von Massnahmen betroffenen Kindern waren noch am Sonntag von der Schulleitung informiert worden. Die Kommunikation wurde von allen Seiten als herausfordernd erlebt.

Abgesehen von den Klassen, bei denen Quarantäne angeordnet wurde, findet der Unterricht weiterhin regulär statt. Tritt in einer Klasse nur ein einzelner Fall auf, hat dies für den Schulbetrieb keine Konsequenzen.

Christoph Boog

 

Corona-Test