Schulverwaltung Hittnau

Jakob Stutz-Strasse 50
8335 Hittnau

Telefon: 043 288 66 88
E-Mail: schule@hittnau.ch

Öffnungszeiten Schulverwaltung

während den Schulferien:
täglich 08:30 – 11:30 Uhr

Kopfzeile

Schulleitung vor grosser Rochade

12. Januar 2023

Die Schulleitung Hittnau steht vor grundlegenden personellen Änderungen. Schulleiterin Isabelle Cavadini wird per Ende April von ihren Aufgaben zurücktreten, Schulleiter Stefan Lingg auf Ende Schuljahr. Der Rücktritt der beiden erfolgt bewusst gestaffelt. Dies soll es möglich machen, Kontinuität in der Führung der Schule Hittnau zu gewährleisten. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass neue Schulleitungspersonen auf den gewünschten Zeitpunkt hin gefunden werden können.

Isabelle Cavadini ist seit 1994 an der Schule Hittnau tätig: Zunächst als Oberstufenlehrerin, seit 2008 als Schulleiterin. „Mir verbleiben noch rund sieben Jahre Berufstätigkeit, in diesem Zusammenhang habe ich eine Standortbestimmung vorgenommen. Wenn ich nochmals eine Veränderung möchte, muss ich das jetzt einleiten. Die Schule ist gut aufgestellt, unsere Arbeit der letzten Jahre zahlt sich aus, Kontinuität in der Schulentwicklung kann gewährleistet werden und die Teams sind engagiert und hilfreich miteinander unterwegs“, erklärt Cavadini zu ihrem Weggang. Dass auch äussere Faktoren ihren Entscheid beeinflusst haben, verschweigt sie nicht. Die Zeit der Pandemie habe enorm viel Kraft gekostet, über längere Zeit seien die anfallenden Aufgaben kaum mehr zu bewältigen gewesen. Und: Gemäss ihrer Feststellung ist der Druck auf die Schulleitung in den letzten Jahren generell gestiegen. Zu ihrer beruflichen Zukunft nach dem Weggang von Hittnau meint Cavadini: „Zuerst gönne ich mir eine Auszeit und schaue nachher, wie es weitergeht“.

Stefan Lingg hat seine Stelle als Schulleiter in Hittnau im Sommer 2017 angetreten. Nach sechs Jahren sei für ihn die Zeit gekommen, einen weiteren Schritt in seiner beruflichen Entwicklung zu tun. „Die vergangenen Jahre waren sehr herausfordernd. Dabei gab es aber auch unzählige schöne Momente und Begegnungen. Der Schritt, die Schule Hittnau zu verlassen, fällt mir deshalb nicht leicht. Und doch habe ich mich entschieden, in der Mitte meines Berufslebens eine neue berufliche Herausforderung im Schulfeld zu suchen.“ Dass der doppelte Rücktritt der Schulleitung für die Schule eine Belastung darstellen kann, ist ihm bewusst. „Wir haben unser Ausscheiden deshalb gestaffelt geplant“, so Lingg. „Damit kann die Nachfolge von Isabelle Cavadini eine Zeitlang mit mir zusammen arbeiten; anschliessend kann sie meine Nachfolge einarbeiten“. So soll ein möglichst hohes Mass an Kontinuität und Know-how-Transfer gewährleistet werden.

Christoph Boog

Schulleitung