Schulverwaltung Hittnau

Jakob Stutz-Strasse 50
8335 Hittnau

Telefon: 043 288 66 88
E-Mail: schule@hittnau.ch

Öffnungszeiten Schulverwaltung

während den Schulferien:
täglich 08:30 – 11:30 Uhr

Kopfzeile

Achtsamkeit für alle

9. Dezember 2022

2019 definierte die Schulpflege ihre Legislaturziele. Eines davon lautete «Personalentwicklung: Gesundheitsförderung/Sorgekultur». Ziel war, eine hohe Arbeitszufriedenheit, eine Wir-Kultur und somit eine möglichst hohe Resilienz aller an der Schule Hittnau arbeitenden Personen zu erreichen. Ursprünglich war geplant, dass zum Auftakt ein gesamtschulischer Anlass stattfinden sollte, um so allen einen gemeinsamen Einstieg in das Thema zu ermöglichen. Leider machte es Corona unmöglich, so viele Menschen gleichzeitig in einem Saal weiterzubilden. Somit starteten die an der Schule Hittnau tätigen Personen im Herbst 2020 mit individuellen Kursen zum Thema Achtsamkeit.

Erst im dritten Anlauf konnte nun der gesamtschulische Anlass am 24. Oktober endlich durchgeführt werden. Ca. 80 Personen wurden an diesem Montag von Tobias Lang, einem ausgewiesenen Fachmann im Bereich Gesundheitsförderung, in der Mehrzweckturnhalle zu den Themen «Umgang mit Stress» und «Achtsame Kommunikation» unterrichtet.

Eine Frage weckte besonderes Interesse: Wie kann ich meine Stress-Reaktion stoppen? Oft reagieren wir auf einen Reiz (reizen, sticheln, provozieren, drohen, beleidigen, angreifen) mit einem automatisierten Muster: Gegenangriff, Flucht, verstummen, ignorieren, Schockstarre – je nachdem, welcher Typ Mensch wir sind und welchen Erfahrungshintergrund wir haben. Im Stress ist uns nicht bewusst, dass zwischen Reiz und Reaktion ein Raum besteht, der uns die Freiheit gibt, die Reaktion zu wählen. Wenn ich mir meine Stressmuster bewusst mache, kann ich lernen zu entscheiden, wie ich – zum Beispiel auf eine Beleidigung – reagieren will. Hört sich einfacher an, als es ist. Achtsam mit sich selbst umgehen und z.B. zuerst tief ein- und ausatmen kann in einer solchen Situation helfen. Jede Person muss aber für sich einen eigenen Weg finden, um die automatisierte Stress-Reaktion zu vermeiden. Vielleicht hat man dann sogar ein Lächeln für sein Gegenüber übrig.

Mit Theorie-Inputs und Übungen, wurde die ursprünglich als Auftakt geplante Veranstaltung für die Anwesenden zum Projektabschluss. Das Thema Achtsamkeit wird uns aber hoffentlich im Alltag weiterbegleiten, unterstützen und hilfreich sein.

Auf jeden Fall fand das Thema auch Eingang ins Schulprogramm, womit ein nächster Schritt geplant ist: «Achtsamkeit: Wir erhalten die Freude und Begeisterung am Lernen. Wir pflegen einen achtsamen Umgang. Die Schülerinnen und Schüler sind motiviert und haben Freude an ihrem persönlichen Lernen.» So der Punkt 2 des Schulprogramms für die Periode 2021 – 2026 der Schule Hittnau. Eben: Achtsamkeit für alle!

Rolf Hamecher

Achtsamkeit