http://www.schulehittnau.ch/de/informationen/schulbeurteilung/
24.02.2020 02:37:12


Schulqualität gut bis exzellent


Die externe Schulbeurteilung vermittelt den Schulen eine professionelle fachliche Aussensicht, welche der Schule zusammen mit der Selbstbeurteilung als Grundlage für weitere Entwicklungsschritte dienen kann. Die Fachstelle für Schulbeurteilung versteht sich als Partnerin der Führungs- und Qualitätsverantwortlichen in den Volksschulen.

Der Bildungsrat legt die Qualitätsstandards fest. Die Schulen und die Schulpflegen sind für die Qualitätssicherung verantwortlich. Die Überprüfung der Schulqualität in pädagogischer und organisatorischer Hinsicht erfolgt durch die Fachstelle für Schulbeurteilung mindestens alle fünf Jahre. Die Fachstelle ist fachlich unabhängig.

Die Evaluation durch die kantonale Fachstelle für Schulbeurteilung beruht auf der Analyse von Dokumenten der Schule und einer schriftlichen Befragung aller Eltern, der Schülerinnen und Schüler ab der 4. Klasse und der Lehrpersonen. Sie umfasste zudem einen dreitägigen Schulbesuch in Hittnau vom 21.-23. September 2015 mit Unterrichtsbeobachtungen sowie Interviews mit Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrpersonen, weiteren Mitarbeitenden sowie mit der Schulleitung und der Schulpflege.

Insgesamt neun wichtige Aspekte der Schulqualität wurden von der Fachstelle beleuchtet, aufgeteilt in die drei Bereiche Lebenswelt Schule, Lehren und Lernen sowie Schulführung und Zusammenarbeit. Zu jedem der Aspekte wurde eine Kernaussage formuliert – und diese attestieren der Schule Hittnau „eine gute bis exzellente Praxis“.

Die neun Kernaussagen beschreiben die Schule Hittnau zusammengefasst wie folgt:
• Die Schule Hittnau pflegt eine lebendige und wertschätzende Schulgemeinschaft. Eine systematische Präventionsarbeit bewirkt eine friedliche und gewaltfreie Atmosphäre.
• Der Unterricht ist klar strukturiert und meistens anregend gestaltet. Die Lehrpersonen setzen vielfältige Lehr- und Lernformen ein.
• Die Lehrpersonen begleiten den Lern- und Berufswahlprozess der Schülerinnen und Schüler aufmerksam und gestalten die Stufenübertritte sorgfältig.
• Die Lehrpersonen geben den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit, in den Klassen Mitverantwortung zu übernehmen.
• Das Schulteam arbeitet daran, eine gemeinsame Beurteilungspraxis aufzubauen. Die Beurteilung ist für Schülerinnen, Schüler und deren Eltern gut nachvollziehbar.
• Die Schule wird in allen Bereichen äusserst kompetent geführt.
• Das Schulteam plant und verfolgt die Weiterentwicklung der Schule systematisch und sorgfältig.
• Die Schule hat die Zusammenarbeit sehr gut geregelt und sichert damit einen verbindlichen Austausch auf allen Ebenen.
• Die Schule und die Lehrpersonen informieren die Eltern gezielt und umfassend. Der Elternrat ist an der Schule gut etabliert.
• Den Lehrpersonen gelingt es gut, die sozialen, personalen und methodischen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu fördern.

 
Hier finden Sie den Kurzbericht der externen Schulevaluation vom Herbst 2015 Kurzfassung-Evaluationsbericht-Schule_Hittnau.pdf (3008.2 kB)