http://www.schulehittnau.ch/de/informationen/news/welcome.php?action=showinfo&info_id=58657
24.02.2020 03:28:50


Kinderrechte - Thema der Schweizerischen Erzählnacht 2019

Die alljährliche Schweizer Erzählnacht ist ein Leseförderungsprojekt des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien (SIKJM) in Kooperation mit Bibliomedia Schweiz und UNICEF.
Das Motto der Erzählnacht 2019 war inspiriert vom 30-jährigen Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention und lautete: «Wir haben auch Rechte! ... Am 8. November 2019 waren Schulen, Bibliotheken, Buchhandlungen, Jugendtreffs, Gemeinschaftszentren und andere Institutionen zum Mitmachen eingeladen.

Vor 3 Jahrzehnten wurden in der Schweiz in 54 Artikeln die hier geltenden Kinderrechte festgehalten. Diese stellen völkerrechtlich verbindliche Mindeststandards zum Wohle aller Kinder von 0 bis 18 Jahren dar.

Recht auf Anhörung und Mitwirkung
Dieses spannende Thema hat das Team der Bibliothek aufgegriffen und in Zusammenarbeit mit der Pro Juventute am Nachmittag vom 7. November einen interessanten Workshop für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe organisiert. Herr Dabbene, Programmverantwortlicher Partizipation, zeigte unter anderem den Zweck und die Arbeiten von Pro Juventute auf. Im Jahr 2018 erreichte Pro Juventute 300‘000 Kinder und Jugendliche in der Schweiz. Speziell wurde auch auf Artikel 12 der Kinderrechtskonvention eingegangen; das Recht auf Anhörung und Mitwirkung. Während Herrn Dabbenes Präsentation wurden immer wieder Fragen gestellt, mitdiskutiert oder aktuelle Beispiele aus dem Leben der Jugendlichen gebracht. Für alle Schüler, für Herrn Dabbene sowie das Team der Bibliothek war es ein aktiver Nachmittag mit viel Interaktion. Die Zeit war fast zu knapp und das Team der Bibliothek hofft, dass innerhalb der Schulklassen noch weiter über dieses Thema diskutiert werden kann.

Andersartiges macht das Leben bunter
Ein spezielles Programm gab es dann am Morgen vom 8. November für die Kinder der Unterstufe. Die Geschichte von der Mäusefamilie, die unerwartet Post bekam, wurde erzählt. Mittels dem Bilderbuch „Und plötzlich war Lysander da“ zeigten wir auf, wie es ist, anders zu sein. Dass es auch schöne Seiten geben kann, wenn nicht immer alles so läuft wie gewohnt und dass Andersartigkeit, andere Ansichten und andere Gewohnheiten das Leben bunter machen können. Im Anschluss wurden in kleinen Gruppen Puzzles zum Thema Kinderrechte zusammengebaut. Auch hier wurde rege diskutiert und gearbeitet.

Karin Gosch, Bibliothek

 


Schweizerische Erzählnacht
Schulkreis Primarschule, Sekundarschule

Datum der Neuigkeit 27. Nov. 2019
zur Übersicht