http://www.schulehittnau.ch/de/informationen/news/?action=showinfo&info_id=44360
24.01.2019 02:16:21


Bald, bald isch Wiehnacht

ts-Nicht unerwartet und doch wie jedes Jahr – irgendwie – ein bisschen plötzlich, steht Weihnachten vor der Türe. Und damit auch das traditionelle Adventssingen.
Sternförmig strömten am Mittwochmorgen die Schulklassen mit ihren Lehrpersonen, Eltern, Angehörige und selbst ehemalige Lehrerinnen, Lehrer und Schulleiter in die Mehrzweckhalle, aus der weihnachtliche Klänge lockten.

Vor zahlreichem Publikum und erwartungsvoll leuchtenden Augen eröffnete der LehrerInnenchor unter der Leitung von Regula Peter mit einem Quodlibet (For Christmas, Happy Christmas, Ostinato) das beliebte Ritual, das alle für einen Moment die Alltagshektik vergessen liess.

Das gegenseitige Vorsingen eröffneten vier mutige Schülerinnen und Schüler des Wahlfaches der 3. Sekundarstufe. Sie glänzten mit ihren Songs „One call away“ und „Riptide“, begleitet von ihrem Chorleiter Roman Glaser auf dem Keyboard und Thomas Müller mit seiner Gitarre. Die 1. und 2. Sekundarschüler hatten sich mit ihren Lehrpersonen etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie begeisterten mit dem Lied „Hallelluja“, das von einer 8-köpfigen, samichlausbehuteten Tanzgruppe choreographiert wurde. Der Applaus der begeisterten Zuschauer liess keinen Zweifel daran, dass die gesanglich unterstützte Showgruppe gefallen hat.

Die Mittelstufenschülerinnen und –schüler besangen freudig und mit kräftiger Stimme Rudolf, das Rentier und bewiesen mit ihrem zweiten Weihnachtslied „Santa Claus is coming to town“ ihre Fremdsprachenkenntnisse. Auch die Kinder der Unterstufenklassen liessen mit ihren stimmungsvollen Liedern „Was isch das für ä Nacht“ und „En leere Stall“ Weihnachtsgefühle aufkommen.

Endlich konnten die Kindergartenkinder, die ihrem Auftritt entgegenfieberten und kaum mehr ruhig auf den Bänken sitzen konnten, die Bühne erobern. Mit Stolz und voller Inbrunst sangen sie ihre Lieder „Zünd es paar Liechtli ah“ und „Bald, bald isch Wiehnacht“.

Nach dem Schlusslied des LehrerInnenchors, einer Variation von „Stille Nacht“, bedankte sich der Schulleiter Stefan Lingg bei den Schulkindern für ihre gelungenen Darbietungen und bei dem Team der Ritualgruppe und den vielen fleissigen Helfern, welche diesen Anlass wiederum perfekt organisiert hatten. Ein besonderer Dank ging an die Lehrerband, die mit ihrer Musik immer wieder Anlässe zu etwas ganz Besonderem machen.

Abgeschlossen wurde der wunderschöne Anlass durch das gemeinsame Singen des vertrauten und altbewährten Liedes „Das isch dä Stern vo Bethlehem“, einem warmen Punsch mit Guetzli und dem Gefühl, das Weihnachten nun kommen kann.
Durch den Einsatz der Jugendlichen der Sekundarklasse 2B, die in ihrer Freizeit Weihnachtspunsch zum Verkauf hergestellt hatten, geht ein Weihnachtsbatzen an die Organisation Unicef. Ebenfalls für einen guten Zweck wurden von Primarstufenschülern selbstgemachte Backwaren verkauft.

Fotos Adventssingen
Adventssingen 2018
Schulkreis Kindergarten, Primarschule, Sekundarschule

Datum der Neuigkeit 18. Dez. 2018
zur Übersicht